Dresden

Erlebnistage an der Elbe

Busreise

Reisedauer: 5 Tage

Reisezeitraum

13.07. – 17.07.2019

Seit dem 19. Jahrhundert trägt Dresden den klangvollen Beinamen „Elbflorenz“. Schließlich ist die sächsische Landeshauptstadt ein Synonym für imposante Prachtbauten und Schlösser aus der Barockzeit. Direkt am Elbufer zwischen Marienbrücke und Sächsischem Landtag finden Sie das exklusive Maritim Hotel Dresden. Der unter Denkmalschutz stehende Erlweinspeicher wurde zum Hotel umgebaut und besticht durch seine außergewöhnliche Architektur. Aber auch die Regionen rund um Dresden bieten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Landschaften. Wir haben ein ausgewähltes Rahmenprogramm mit vielen Highlights für Sie zusammengestellt, um Ihnen die Schönheiten und Besonderheiten der Gegend zu zeigen.

 

Titelbild: © adobestock

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Aachen, Jülich und Düren
  • 4 Übernachtungen im MaritimHotel Dresden
  • Reichhaltiges Maritim Frühstücksbuffet mit Sekt
  • Sektempfang
  • 2-stündiger geführter Spaziergang durch die Barocke Dresdner Innenstadt
  • 1x Barbecue auf der Restaurant-Terrassedes Hotels mit Elbblick
  • Schlösserfahrt auf der Elbe (3 Std.)
  • Konzertkarte für die Sonntagsmusik in der Frauenkirche(ca. 2 Std.)
  • 2-Gang-Abendessenim „Italienischen Dörfchen“
  • Tagesausflug nach Meißen mit Stadtrundgang, Imbissbuffet und 3er-Weinprobe auf dem privaten Weingut Schloss Proschwitz und Kellerführung, Besuch der Porzellan-Manufaktur und Rundfahrt durch das Villenviertel Dresdens
  • Halbtagsausflug nach Moritzburg inklusive Fahrt mit der historischen Dampflok und Sonderführung durch das Barockschloss „Vom Keller bis zum Dach“
  • 1 x Tafelrunde im Gewölberestaurant mit Dresdner Trichtertrinken
  • Reisebegleitung des Verlages ab Mindestteilnehmerzahl

REISEPREIS PRO PERSON

Abonnenten
Doppelzimmer 639,- €
Einzelzimmer 719,- €

Nicht-Abonnenten
Doppelzimmer 669,- €
Einzelzimmer 749,- €

REISEVERLAUF

Tag 1: Anreise & Stadtrundgang

Nach Ihrer Anreise nach Dresden lernen Sie Ihre Reiseführerin kennen, die Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Bei einem Glas Sekt erfahren Wissenswertes über den historischen Erlweinspeicher, der zu diesem luxuriösen Hotel umgebaut wurde. Von hier aus geht es auf einen Spaziergang durch das historische Dresden – entlang aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der barocken Innenstadt. Zurück im Hotel wird Ihnen auf der Terrasse des Hotels – mit Blick auf die Elbe – ein sommerliches Barbecue mit vielen Köstlichkeiten angerichtet.

Tag 2: Schifffahrt, Frauenkirchenkonzert & „Italienisches Dörfchen“

Der Vormittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Mittags werden Sie abgeholt und begeben sich auf eine gemütliche Schifffahrt. Die Schlösserfahrt führt Sie vorbei an den drei Dresdner Elbschlössern, dem Schloss Albrechtsberg, dem Lingnerschloss und dem Schloss Eckberg fahren Sie zum Schloss Pillnitz, dem Lustschloss der sächsischen Könige und Kurfürsten. Auf dieser Route haben Sie von Bord einen wunderbaren Blick auf die Sehenswürdigkeiten entlang der Elbe, bevor Sie zum Konzert in der Frauenkirche gehen, einer der eindrucksvollsten und prächtigsten Kirchenbauten der Welt. Bei der Bombardierung im Februar 1945 komplett zerstört konnten die Ruinen noch bis 2005 als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung besichtigt werden. Mittlerweile präsentiert sich die Frauenkirche wieder im alten Glanz und dient als weltweites Symbol für Frieden und Wiederaufbau. Die Sonntagsmusiken finden nur an ausgewählten Sonntagnachmittagen stattfinden. Lassen Sie sich von dem tiefen Ausdruck in den Bann ziehen und erleben Sie, wie der Charakter eines Sonntags musikalisch in Raum und Klang erlebbar wird. Vorzugsweise werden Werke von Bach, Haydn und Mozart präsentiert. Im Anschluss gehen Sie zum Abendessen ins „Italienische Dörfchen“ an der Elbe. ein. Der Abend steht wieder für eigene Erkundungen zur Verfügung. Seit 100 Jahren findet man es hier und es zählt zu einem der schönsten Gasthäuser Deutschlands.

Tag 3: Schloss Proschwitz, Meißen & Villenviertel

Heute besuchen Sie das exklusive Weingut Schloss Proschwitz. Es ist das älteste privat bewirtschaftete Weingut in Sachsen und steht für exklusive Weine mit Raritätscharakter. Das Schloss präsentiert sich mit großzügiger Raumaufteilung, Vielfältigkeit und Charme. Bis zur entschädigungslosen Enteignung 1945, befand es sich in Familienbesitz der Familie des Prinzen zur Lippe, einem der bis 1918 regierenden Häusern Europas. Der Zweig, dem Dr. Georg Prinz zur Lippe angehört, ist seit rund 300 Jahren in Sachsen ansässig und galt bis zum Zweiten Weltkrieg als eine der erfolgreichsten Unternehmerfamilien im Freistaat Sachsen. Bei der Kellerführung erfahren Sie Interessantes über den Weinanbau der Region, die Herstellung und Besonderheiten. Natürlich werden die edlen Weine auch verkostet und ein Imbiss gereicht. Weiter geht es entlang der Elbe nach Meißen. Die über 1.000 Jahre alte Domstadt gilt als „Wiege Sachsens“ und ist weltbekannt für ihre berühmte Porzellan-Manufaktur. Sie besichtigen die Schauhalle und die Werkstätten. Hier werden Handwerkskunst, Tradition und Tafelkultur erlebbar und in den Schauwerkstätten können Sie die qualitätvolle Handarbeit sehen, durch die das kostbare Porzellan entsteht. Danach spazieren Sie durch die wunderschöne Altstadt, die zu Füßen der Albrechtsburg und des Doms liegt. Die Frauenkirche mit ihrem Porzellanglockenspiel, das historische Rathaus und die Bürgerhäuser aus der Renaissancezeit bieten eine unverwechselbare Kulisse. Auf dem Rückweg nach Dresden fahren Sie durch das Villenviertel Dresdens. Viele der hochherrschaftlichen Häuser fielen leider dem Krieg zum Opfer, aber die vom Zentrum weiter entfernt liegenden Viertel blieben weitestgehend unzerstört.

Tag 4: Dampflok Schloss Moritzburg & Gewölbekeller

Heute besteigen Sie am Bahnhof Radebeul-Ost eine der ältesten Schmalspurbahnen Deutschlands, die 1884 eröffnete Lößnitztalbahn. Aufgrund der kurvenreichen Streckenführung und der damit verbundenen Schaukelbewegung hat sie der Volksmund schnell zum „Lößnitzdackel“ gemacht. Ganz nostalgisch zuckeln Sie mit der historischen Dampflok durch das Elbtal in Richtung Moritzburg. In dem romantischen Barock-Wasserschloss, was als Filmkulisse für den weltbekannten Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ diente, erwartet Sie eine ganz besondere Führung. Sie werfen einen Blick in sonst verborgene Winkel hinter den barocken Kulissen des einstigen Jagd- und Lustschlosses Augusts des Starken und steigen ihm sogar „auf‘s Dach“. Dabei gibt es zahlreiche interessante Dinge zu entdecken, welche sich im Laufe der Schlossgeschichte angesammelt haben. Ihr Bus bringt Sie später zurück nach Dresden, wo der restliche Nachmittag zur freien Verfügung steht. Ihren Abschiedsabend verbringen Sie in einem der schönsten Gewölbekeller der Stadt. Hier erleben Sie Geschichte zum Anfassen, während Sie kurfürstlich-sächsisch tafeln. Mägde und Knechte in historischen Gewändern servieren das Essen. Zum Abschluss darf das Dresdner Trichtertrinken nicht fehlen.

Tag 5: Heimreise

Sie genießen noch einmal das reichhaltige Maritim-Frühstücksbuffet, bevor Sie der Bus wieder nach Hause bringt.

Änderungen der Programmabfolge vorbehalten.

REISEVERANSTALTER

M-tours Live Reisen GmbH, Puricellistraße 32, 93049 Regensburg

Rom mit Andreas Englisch

Andreas Englisch Rom im Advent

Finnland – Winterwunderland

Main-Donau-Kanal 2020

Impressum    AGB    Datenschutz

© Copyright 2017 by Rhein-Main.Net GmbH