Frankreich

Savoir Vivre in Burgund

Busreise

Reisedauer: 7 Tage

Reisezeitraum

28.04. - 04.05.2019

Romantik und Romanik, Weinberge und Winzerorte. In Burgund erleben Sie französische Gastlichkeit und das einzigartige „savoir-vivre“ in seiner wohl schönsten Form. Entdecken Sie Bilderbuchdörfer und opulente Märkte voller Köstlichkeiten, die dem Ruf der Region als Schlaraffenland alle Ehre machen.

Titelbild: © adobestock

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Fahrt im modernen Reisebus ab Aachen, Jülich oder Düren
  • 6 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet und Halbpension im Le Richebourg Hotel**** Restaurant & Spa, Vosne-Romanée
  • Eintritte Museum Palais des Ducs de Bourgogne, Abtei von Citeaux, Hôtel Dieu, Schloss von Cormatin, Abtei de Fontenay, Schloss und Gärten in Ancy le Franc, Schloss Chateauneuf
  • Führung durch die Altstadt von Beaune mit Verkostung von 7 verschiedenen Spezialitäten
  • Besichtigung des Museums im historischen Weingut Clos Vougeot
  • Führung Basilika Sacré Coeur
  • Besuch Abbaye de Flavigny und Besichtigung der Anis-Bonbon-Herstellung
  • Bootsfahrt auf dem Kanal de Bourgogne
  • Weinkellerbesuch mit Weinprobe
  • Verlagsbegleitung ab/bis Aachen (ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

REISEPREIS PRO PERSON

Abonnent:
p.P. im Doppelzimmer € 1.498,-

Nicht-Abonnent:
p.P. im Doppelzimmer € 1.550,-

EZ-Zuschlag € 290,-

Frühbucherrabatt bei Buchungen bis zum 31.01.2019 € 30,-

REISEVERLAUF

Tag 1: Anreise nach Burgund

Anreise ab Aachen, Düren oder Jülich in den berühmten Weinort Vosne Romanée, an der Burgundischen Weinstraße. Zimmerbezug und Abendessen.

Tag 2: Dijon und Citeaux

Stadtführung durch die burgundische Hauptstadt Dijon mit verschiedenen Verkostungen auf dem Markt und Besichtigung des Stadtmuseums, das nach dem Louvre das zweitwichtigste Museum Frankreichs ist, mit den berühmten Sarkophagen der Herzöge von Burgund, aus der Hand des holländischen Bildhauers Claus Sluter. Am Nachmittag Abstecher zum Kloster von Citeaux, dem Mutterhaus des Zisterzienserordens. Entdecken Sie bei einer Führung die Gelassenheit des mönchischen Lebens, denn das Kloster ist auch heute noch in Ort des Gebetes und der Besinnung. Als Souvenir bietet sich der berühmte  Klosterkäse an, der traditionell von den Mönchen selbst hergestellt und nur hier verkauft wird. Rückkehr zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung, die Sie für einen Weinbergbummel nutzen können. Abendessen im Hotel.

Tag 3: Genuss in Beaune - Burgundische Weinstraße

Am Vormittag Besichtigung des berühmten Hospizes von Beaune. Bei dem anschließenden Bummel durch das historische Zentrum verkosten Sie, zusammen mit ihrem Führer, 7 Spezialitäten aus Burgund inkl. eines Glases Chardonnay. Nachmittags geht es durch die schönsten Weinorte der Burgundischen Weinstraße, die auch die Champs-Elysée Burgunds genannt wird, zum Museum im Clos du Vougeot, dem Sitz der Burgunder Weinbruderschaft, wo Sie alles über den zisterziensischen Weinbau und deren Spitzenweine erfahren. Besichtigung des Museums. Abendessen im Hotel.

Tag 4: Paray le Monial - Cormatin

Heute geht es über Montceau les Mines nach Paray le Monial. In diesem Pilgerort werden Sie die sehr schön erhaltene Romanische Kirche Sacré Coeur entdecken. Sie wurde nach dem Vorbild von Cluny erbaut und wird oft als deren kleine Schwester bezeichnet. In der Kapelle sind die Reliquien der 1920 heiliggesprochenen Klosterschwester Marguerite-Marie Alacoque beigesetzt. Nachmittags fahren Sie zunächst über Charolles, in der Region Charolais, die einer berühmten Rinderrasse ihren Namen gegeben hat, bevor Sie das prächtige Schloss von Cormatin aus dem 17. Jahrhundert, dessen Dekoration vollständig erhalten ist, erreichen. Machen Sie einen kleinen Bummel in dem 12 Hektar großen Park nach französischem Muster. Anschließend Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Tag 5: Flavigny - Fontenay - Ancy le Franc

Auf dem Weg nach Fontenay werden Sie einen kurzen Abstecher nach Flavigny, dem Land der Anisbonbons, machen. Anschließend erreichen Sie die romanische Abtei von Fontenay, die die Einfachheit der Zisterzienser widerspiegelt. Sie ist die am besten erhaltene und älteste Zisterzienserabtei der Welt. Nach der Mittagspause ist die Besichtigung des herrlichen Renaissanceschlosses
Ancy-le-Franc, das als Vorbild für die Innenarchitektur des Louvre diente, vorgesehen. Die Gartenanlagen schuf der Gartenarchitekt Le Notre. Besichtigung und Weißweinprobe. Anschließend Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Tag 6: Unbekanntes Burgund - Chateauneuf - Kanal de Bourgogne – Chassagne / Montrachet

Vormittags Fahrt nach Châteauneuf, eines der schönsten Dörfer der Region. Bummeln Sie durch die mittelalterlichen Gassen zum mächtigen Schloss, von dem aus man einen überwältigenden Blick über die weite Landschaft hat. Auch wenn es ein wenig mühsam ist, empfehlen wir die Führung im Dachgeschoss, denn ein mittelalterliches Dachgebälk haben Sie vielleicht noch nie gesehen.
Am Nachmittag erwartet Sie eine interessante Fahrt auf dem Kanal von Burgund durch den historischen 3333 Meter langen Kanaltunnel.
Danach geht es weiter in den renommierten Weinort Chassagne-Montrachet. Im Schloss von Chassagne genießen Sie eine Weinprobe. Abends Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

Tag 7: Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und die Fahrt geht wieder zurück in die Ausgangsorte nach Aachen, Düren und Jülich.

Wir behalten uns eine Änderung des Reiseablaufs vor – auch kurzfristig.

REISEVERANSTALTER

UNIVERS Reisen GmbH, Ferdinand-Porsche-Straße 17, 51149 Köln

Domstufen Festspiele Erfurt 2019

Bruegel in & um Brüssel

Bregenzer Festspiele 2019

Impressum    AGB    Datenschutz

© Copyright 2017 by Rhein-Main.Net GmbH