Spanien

Madrid & Kastilien – Weltkultur entdecken

Flugreise

Reisedauer: 6 Tage

Reisezeitraum

02.06. -07.06. 2019

Eine Reise in das kulturelle Zentrum Spaniens. Erleben Sie die bekanntesten Kunstwerke und historischen Bauten und wandeln Sie auf den Spuren so illustrer Vorfahren wie den Kelten, Römern, Westgoten und den Mauren.

 

Titelbild: © adobestock

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Transfer von Aachen, Düren und Jülich zum Flughafen und zurück
  • Flug mit Air Europa (oder gleichwertig) von Düsseldorf nach Madrid und zurück
  • Inklusive der anfallenden Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Alle notwendigen Bustransfers vor Ort im modernen Reisebus lt. Ausschreibung
  • 3 Übernachtungen im 4*-Hotel Cuatro Postes in Ávila (oder gleichwertig)
  • 2 Übernachtungen im 4*-Ayre Gran Hotel Colón in Madrid (oder gleichwertig)
  • 5 x Buffetfrühstück oder erweitertes Frühstück
  • 3 x Abendessen im Hotel in Ávila
  • 1 x Abendessen im Restaurant Asador Real mit Tischwein und Wasser inkl. Transfers
  • Ausflüge und Besichtigungen wie im Reiseverlauf beschrieben:
    – Ausflug Segovia und Ávila
    – Ausflug Salamanca
    – Ausflug Toledo und Madrid
    – ganztägige Stadtbesichtigung Madrid
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder lt. Programm inkludiert:
    – Segovia Alcazar
    – Stadtmauer Ávila
    – Salamanca Kathedrale
    – Eintrittsgebühr Königspalast
    – Eintritt Madrid Prado Museum
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Madrid
  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. einem Reiseführer pro Zimmer
  • Verlagsbegleitung ab 20 Personen

REISEPREIS PRO PERSON

Abonnent:
ab 1.199,- € im DZ
Nicht-Abonnent:
ab 1.299,- € im DZ

Einzelzimmerzuschlag 229,- €

REISEVERLAUF

Tag 1: Anreise

Transfer von Aachen, Düren und Jülich zum Flughafen Düsseldorf und Flug nach Madrid. Empfang durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung. Abfahrt vom Flughafen nach Ávila zu Ihrem 4****Hotel Cuatro Postes. Übernachtung und Abendessen.

Tag 2: Segovia und Ávila

Frühstück und Abfahrt nach Segovia, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt worden ist. Wie auf einer Bühne bieten sich die eindrucksvollen Bauwerke dar. Das römische Aquädukt, der Alcázar oder die Kathedrale. Von den römischen Sklaven, die 20.000 Tonnen Granitquader übereinander türmten, um das Aquädukt des Kaisers inmitten der Stadt zu errichten war eine Wunderleistung der Ingenieurskunst, das bis 1974 benutzt wurde. Hier ließ sich auch die machthungrige Prinzessin Isabella, im Jahre 1474 in Abwesenheit ihres Mannes Ferdinand zur rechtmäßigen Königin von Kastilien krönen. Besichtigung des Alcazar, der alten Festungsanlage. Die im Jahr 80 v. Chr. gegründete Stadt war von 714 bis ins 11. Jahrhundert in maurischem Besitz. Alfons VI. eroberte sie 1085.
Vom 13. bis zum 15. Jahrhundert war sie Königsresidenz. Nachmittags Rückfahrt nach Ávila, der mauerbewehrten Heimatstadt der Heiligen Theresia. Mit einer Höhenlage von 1.128 m über NN ist Ávila die höchstgelegene Provinzhauptstadt Spaniens. Zusammen mit Toledo und Segovia gehört sie zu den drei historischen Metropolen in der Umgebung der spanischen Hauptstadt. Ávila ist eine sehr alte Stadt und zählt seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Spätestens seit der römischen Zeit war die Stadt ununterbrochen besiedelt. Das wichtigste Monument ist die 2.500 m lange, komplett erhaltene romanische Stadtmauer mit ihren 88 Türmen und neun Stadttoren. Übernachtung und Abendessen.

Tag 3: Salamanca

Frühstück und Ganztagesausflug in die alte Universitätsstadt Salamanca, mit Besuch der alten und neuen Kathedrale, der Universität, dem „Plaza Mayor“ (der schönste Hauptplatz Spaniens), das Muschelhaus und vieles mehr. Salamanca wurde während der Antike als Salamantica gegründet. Unter römischer Herrschaft (133 v. Chr. bis ca. 712 n. Chr.) wuchs die Stadt zu einem wichtigen Handelszentrum. Im 8. Jahrhundert wurde die Stadt von den Mauren eingenommen. Salamanca ist bekannt durch seine Universität mit dem berühmten Frosch an ihrer Fassade, welcher als Maskottchen bekannt ist. Die Universität ist die älteste Spaniens und eine der ältesten Europas.
Sie wurde im Jahr 1218 gegründet. Schon im 16. Jahrhundert zählte sie 8.000 Studenten.
Die Universität de Salamanca wurde zur wichtigsten Bildungsstätte Europas. Die Plaza Mayor, eine ehemalige Stierkampfarena, gilt mit 4.400 Quadratmetern nicht nur als größter, sondern auch schönster Platz Spaniens. Philipp V., erster spanischer König aus dem französischen Haus
Bourbon, machte sie den Einwohnern 1729 für ihre Loyalität im Erbfolgekrieg zum Geschenk. 1988 wurde Salamanca von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Freizeit und Rückfahrt zum Hotel in Ávila. Übernachtung und Abendessen.

Tag 4: Ávila – Toledo – Madrid

Frühstück und Abfahrt in die alte Kaiserstadt Toledo, unter den Westgoten Hauptstadt des Reiches und Symbol der Toleranz und des friedlichen Zusammenlebens zwischen Christen, Juden und Moslems. Ausführliche Stadtbesichtigung mit einem Ortsführer. Zusammen mit Segovia und Ávila gehört sie zu den drei historischen Metropolen in der Umgebung der spanischen Hauptstadt. Die Altstadt mit der Kathedrale Santa María aus dem 13. – 15. Jahrhundert und dem Alcázar aus dem 16. Jahrhundert sowie zahlreichen weiteren Kirchen, einem Kloster und Museen wurde im Dezember 1977 in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Seine Blütezeit   erlebte Toledo zur Zeit der Maurenherrschaft als Tolaitola während des  Kalifats von Córdoba und als Hauptstadt der Taifa der Dhun-Nuniden bis zur Eroberung durch Alfons VI. am 25. Mai 1085. Nach der Eroberung durch die christlichen Truppen unter Alfons VI. wurde Toledo 1087 Residenz des Königreichs Kastilien und blieb bis 1561 Hauptstadt Spaniens. Am späten Nachmittag Ankunft in Madrid. Übernachtung im 4****Ayre Gran Hotel Colón.

Tag 5: Madrid

Nach dem Frühstück erleben Sie Madrid während einer ganztägigen Stadtbesichtigung. Madrid ist mit ihren fast 6 Millionen Einwohnern eine sehr grüne, gepflegte und moderne Stadt und beeindruckt durch eine Mischung aus Urbanität, Dörflichkeit und Lebenslust. Madrid hat ein schier unausschöpfbares Angebot an Sehenswürdigkeiten und ist ein sowohl national als auch international bedeutendes Handels- und Finanzzentrum. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen im Restaurant Asador Real (gegenüber dem Königspalast)

Tag 6: Abreise

Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise. Nach dem Frühstück bleibt Ihnen noch etwas Freizeit. Transfer zum Flughafen Madrid und Rückflug nach Düsseldorf. Anschließend Transfer nach Jülich, Düren und Aachen.

Änderungen der Programmabfolge vorbehalten.

REISEVERANSTALTER

Tourbadour, Im Samtfelde 47, 33098 Paderborn

Rom mit Andreas Englisch

Andreas Englisch Rom im Advent

Finnland – Winterwunderland

Main-Donau-Kanal 2020

Impressum    AGB    Datenschutz

© Copyright 2017 by Rhein-Main.Net GmbH